Anmelden
Eingeloggt bleiben
Spenden

Das HPFFA hat keine Werbung. Damit das so bleiben kann, brauchen wir eure Spenden um unseren Server zu bezahlen.

Geschichte des Moments
Zum ersten Mal von yoho
(ab 16)

Es gibt viele Dinge, die man irgendwann in seinem Leben zum ersten Mal macht. Aber längst nicht jedes erste Mal ist eine schöne Erinnerung…

Zitat des Tages

Und ich muss auch eine Anzeige für den Tagespropheten entwerfen«, fügte er nachdenklich hinzu. »Wir brauchen einen neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ... meine Güte, wir verschleißen sie alle recht schnell.«

Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kap.18

Review zu "die Magie des ersten Kusses (Valentin)" aus "Die Magie des ersten Kusses" von Rejalin

Name: Guest (Anonymer Nutzer)
Datum: 2017-07-01 16:25:07

Sehr schön.

Antworten

Review zu "die Magie des ersten Kusses (Valentin)" aus "Die Magie des ersten Kusses" von Rejalin

Name: Sammael
Datum: 2011-02-16 18:37:49
Ich finde die Idee an sich sehr schön. Der Kuss und die Erinnerung an sich waren sehr interessant und schön beschrieben. Allerdings fand ich das Szenario drumrum etwas absurd. Bei anderen ja aber nicht bei Snape. DAs wirkt so wie bei Kindern und nicht wie bei 2 erwachsenen Menschen. Nichtmal Dumbledore würde ich so etwas zutrauen.
Antworten

Review zu "die Magie des ersten Kusses (Valentin)" aus "Die Magie des ersten Kusses" von Rejalin

Name: alex vs me
Datum: 2011-02-16 14:30:20
dumbledore ist ja voll fies, aber snape hätte ihn besser kennen müssen...
mir gefällt es trotzdem
alex
Antworten

Review zu "die Magie des ersten Kusses (Valentin)" aus "Die Magie des ersten Kusses" von Rejalin

Name: Severa Hood
Datum: 2011-02-16 09:10:31
Hm, typisch Dumbledore würd ich sagen. Ob er es bei jemanden wie Snape wagen würde ihn wegen so was nachts zu wecken weiß ich nicht, aber wenn jemand zur Begrüßung von neuen Schülern so seltsames von sich gibt wie: \"Willkommen!\",\"Willkommen zu einem neuen Jahr in Hogwarts! Bevor wir mit unserem Bankett beginnen, möchte ich ein paar Worte sagen. Und hier sind sie: Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quiek! Danke sehr!\"\' dann ist ihm wohl alles zuzutrauen.
Erst dachte ich nur häh, warum das alles? Aber dann war ich genauso gespannt auf die Antwort wie Dumbledore.
Tatsächlich Lily? Und dann noch so ein süßer Kuss zwischen Kindern.
Einen anderen hätte ich mir auch gar nicht denken können.
Dass er diese wohl extrem wichtige Erinnerung aber einfach so hergibt um sie auch noch zu zeigen, kann ich mir nicht so recht vorstellen. Das ist ja noch privater als ein kurzer Satz zur Erklärung.
Das Dumbledore im Gegenzug seine Erinnerung nicht preisgegeben hat, hielt ich erst für gemein. Doch der Gute hatte wohl anderes im Sinn.
Einen in schönen Erinnerung schwelgenden Severus, der in dieser Nacht gewiss an kaum etwas anderes denken konnte, so traurig auch der Beigeschmack auch immer ist.

Ich denke dass spätestens am nächsten Morgen auch Severus auffallen wird, das es ein abgekartetes Spiel war ihm einen anderen Valentinstag zu bescheren als sonst. Du hast grad Dumbledore als „Strippenzieher“ gut dargestellt, deine Geschichte hat mir sehr gefallen. V
ielleicht löst Dumbledore sein gegebenes Versprechen ja noch später ein, ein Lügner ist er ja nicht.
Lesen wir dann seine Geschichte von dir? :-)
Lieben Gruß, Severa


Antworten

Review zu "die Magie des ersten Kusses (Valentin)" aus "Die Magie des ersten Kusses" von Rejalin

Name: Muggelchen
Datum: 2011-02-14 21:27:20
Hallo Rejalin,

ich finde deine Geschichte sehr erfrischend. Nicht nur der geschilderte erste Kuss ist interessant beschrieben. Mir gefiel besonders, dass hier gleich mit einem Denkarium gearbeitet wurde, anstatt Snape die Geschichte einfach erzählen zu lassen. Das fand ich schon sehr schick. Vielmehr noch hat mir die Interaktion zwischen Dumbledore und Snape gefallen. Beide konnte ich mir bestens vorstellen. Ich halte sie in deiner Geschichte für vollkommen in character, und das ist für mich schon einmal ein sehr wichtiger Punkt. Dass Snape seinen ersten Kuss von Lily erhalten haben könnte, liegt beinahe auf der Hand, aber wie du dieses Ereignis geschildert hast hat mir sehr gefallen. Eigentlich völlig unspektakulär, kindlich unschuldig und doch am Ende eine der schönsten und bewegendsten Erinnerungen, die Snape sein Eigen nennen darf - und nun mit Dumbledore geteilt hat.

Auch wenn man ahnen kann, dass Dumbledore seinen ersten Kuss mit Gellert teilte, hätte ich doch sehr gerne noch diesen Augenblick gelesen, Snapes Reaktionen auf die Szenerie und dergleichen. Vielleicht erfahren wird bald mehr davon? :)

Liebe Grüße und viel Glück bei der Abstimmung
Muggelchen
Antworten
Sonorus
Lade ...
Neuerscheinungen